Wilhelm13

Ab dem 1.12.2021 gelten im Wilhelm13 die 2-G-Plus-Regeln.

Alle Besucher müssen entweder geimpft oder genesen sein. Ein Nachweis muss an der Kasse vorgelegt werden. Zusätzlich ist ein tagesaktueller Bürgertest vorzulegen. Ausnahme: Wer eine Booster-Impfung erhalten hat, muss keinen Test vorlegen. Bei Johnson&Johnson gilt die 2. Impfung als Booster, ebenfalls bei Genesenen.

Innerhalb der Räume des Wilhelm13 muss eine FFP2-Maske getragen werden. Am Platz darf sie abgenommen werden. Es wird nur ein Teil unserer Plätze belegt.

Bitte reservieren Sie Ihre Karten digital, wir müssen für den Infektionsfall die Kontakt-Daten unserer Besucher vorhalten.

Datum

24. Jan 2019
Expired!

Uhrzeit

20:00

Alluvium Clubabend mit Michael Olsen: Das Jahr 1959

Michael Olsen1959 wurde im Keller des 1502 gebauten Degode-Hauses am Markt das erste Lokal für den „Jazzclub 1502 e.V.“ eröffnet und die Oldenburger Jazzszene hatte damit endlich eine Spielstätte. Doch „Jazz“ ist viel älter. Und was ist das überhaupt: „Jazz“?

Der erste Clubabend im 60-jährigen Jubeljahr des „Jazzclub 1502 e.V.“ wird anhand der 1960 in der Schweiz erschienenen „Jazzfibel“ die Geschichte des Jazz vor dem ersten Konzert im Degode-Haus beleuchten.

Michael Olsen, ebenfalls ein 1959er, wird aus diesem Buch vorlesen und mit Hilfe eines Episkops Bilder zeigen. Ein Clubabend ganz (oder doch nicht?) im Stil zeitgenössischer Medientechnik und Sprache. Lasst euch überraschen!

Natürlich wird auch die zu den Kapiteln passende Musik aufgelegt und über Stilarten, Entwicklungen und Personen aus der Zeit vor 1959 berichtet und zum Lauschen angeregt. Urwald-Rhythmen, Negro Spirituals, Blues, Brass-Bands, Ragtime, New Orleans, Dixieland, Chicago, Harlem, Swing, Boogie Woogie, Bebop, Cool Jazz…

Quelle: Die Jazzfibel von Bruno Knobel, Schweizer Jugend-Verlag Solothurn

Ein Clubabend mit „Jazzekuchen“ für Ohr und auch Gaumen. Und natürlich auch wieder kleine, appetitliche Snacks.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter: Jazzclub Alluvium