Wilhelm13

Datum

24. Jun 2022
Expired!

Uhrzeit

20:00

Doublebill!

Die beiden Trioformationen JazzSmells und das CBM Trio spielen jeweils ein ca. einstündiges Konzertset.

1 Konzert – 2 Bands – 6 Musiker = ungebremste Spielfreude im Rahmen von spannenden Eigenkompositionen.

Kurzum: Jazz! 

Eintritt: 15€/erm. 10€

[buchungsbutton link=“https://wilhelm13.de/rm/reservierung.php?id=398″]
 
Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.


jazzsmells bandfotoJazzSmells
begibtsich auf eine musikalische Tour, die nicht in stilistische Kategorien wie Neobop, Fusion, Worldjazz, Avantgarde oder Tradition passt.

Diese Musik ist nichts von dem und alles zugleich, sie bewegt sich zwischen eigenen Kompositionen, die eine Form vorgeben und freien Assoziationen.

Das Trio befreit sich von abgenutzten jazzüblichen Mustern und verzichtet auf die fortlaufende Trennung von Solo und Begleitung. Authentizität, spontane Kommunikation und Mut zum Risiko sind uns wichtig. Erfreulich, wie die Zuhörer auf die keineswegs nur gefällige Musik bei Konzerten reagieren.

Die Debut CD erscheint beim Jazz Label LAIKA. www.jazzsmells.de

Schlagzeuger Wolfgang Ekholt hat mit Jazzlegenden wie Joachim Kühn, Kenny Wheeler, Lee Konitz, Herb Geller, Richie Beirach und John Abercrombie gespielt und in innovativen Projekten wie „Das böse Ding“ gearbeitet. Er unterrichtete an der Kölner Musikhochschule und der HfK in Bremen und gehört zu den profiliertesten deutschen Schlagzeugern.

Ihm zur Seite stehen David Jehn am Kontrabass und Klaus Fey, Saxophon. David konzertierte europaweit u.a. mit der Uli Beckerhoff Group, Alex Gunias und mit Barry Ryan, Leyli, Nagara, Christiane Mueller, No Mercy, The Kingfish, Maria de Fatima, Dave Goodman, Marialy Pacheco. Er schreibt und arrangiert für Film und Hörspiel, er bekam den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Klaus Fey leitet seit vielen Jahren eigene Formationen wie STREETSCENES und hat mit David und Wolfgang einige Jahre im Klaus Fey & Uwe Granitza Quintett gespielt. Er spielte u.a. mit Siggi Busch, Marlon Klein, Uli Beckerhoff, Florian Poser, Christof Eidens, Jasper vant Hof und Harry Payuta.


cmb trioCBM
trio Contemporary Jazz

Das Trio Clauss-Bohn-Moritz spielt Jazz in der Tradition des Sonny Rollins Trios: Straight Ahead Jazz mit Anklängen der Moderne.
Drei ausgewiesene Improvisatoren der norddeutschen Jazzszene zelebrieren die Essenz des Jazz.

Raimund Moritz – Tenor- und Sopransaxophon (moritzjazz.com) Michael Bohn – Kontrabass (michaelbohn.eu)
Hannes Clauss – Schlagzeug (hcl-jazzart.de)

Raimund Moritz 1971 in Brühl/ Rheinl. geboren, erhielt dort ersten Klarinetten- und Saxophonunterricht. Mehrfacher Preisträger bei Jugend jazzt NRW und Mitglied des LJJO NRW. Jazz-Saxophon-Studium bei Hermann Schoonderwaldt, Ferdinand Povel und Jasper Blom am Hilversums Conservatorium/ NL. Tourneen mit dem Glenn Miller Orchestra und Konzerte als Mitglied der Nordwest Big Band, des Joe Dinkelbach Trios, des Bergmann-Moritz Quintetts feat. Sandra Hempel, sowie ein Programm mit „Art Of Duo“ (zusammen mit Elmar Braß), führten und führen ihn auf diverse Bühnen deutscher Jazzclubs und Konzerthäuser.

Er lehrte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, war als Dozent für die LAG Jazz Niedersachsen tätig und unterrichtet an diversen Musikschulen.

Michael Bohn 1988 in Lüneburg geboren. Jazz- und Klassikstudium für Kontrabass an den Hochschulen der Künste Bremen und der Sibelius Akademie Helsinki bei den Lehrern Detlev Beier, Stefan Adelmann, Ville Herrale und Autti Lötjönen. Einzelunterricht bei Larry Grenadier, Marc Mühlbauer, Jussi Kamste und Sebastian Grams.

Zusammenarbeit mit Verneri Poholja, Uli Beckerhoff, Matthias Nadolny, Charlotte Greve, Martin Classen, Wolfgang Bleibel, Ed Kröger und den Bremer Philharmonikern. Konzertreisen in Europa, Kamerun und Madagaskar.
Bands: Fyrm, Liede-Bohn Duo, Conrad Schwenke Quartett, Simon Wallach Trio, Les 4 Fères, Rhapsduo.

Hannes Clauss 1949 in Würzburg geboren, mit 16 Jahren erste Erfahrungen als Schlagzeuger in Dixieland- und Beatbands. Kunststudium an der Staatlichen Hochschule für Künste Braunschweig mit Meisterschülerdiplom bei Prof. R. Dörfler. Musikstudium an den Hochschulen Hannover (Gasthörer) und Hamburg, Studiengang Popularmusik/ Jazz. Unterrichtete Schlagzeug an der Gesamthochschule Kassel, an den Musikschulen Oldenburg und Delmenhorst. Ist Schlagzeugdozent beim Jazzkurs Burghausen. Weltweite Konzerttätigkeit in Clubs, Konzertsälen und Festivals. Mehrere Afrikatourneen mit dem Goethe Institut. Preisträger der Phonoakademie 1980 und des JazzIn Preises Niedersachsen für sein künstlerisches Lebenswerk. Kurator des Nord Jazz Festivals Westerstede und diverser Jazzreihen in Oldenburg. Aktuell Kurator der Reihe GEHÖRGÄNGE für Improvisierte Musik/ Neue Musik. Aktuelle Bands : HCL-Ensemble, MACH, SLOT und CBMtrio. Diverse LP und CD Veröffentlichungen.

Bundesweite Ausstellungen in Galerien, Kunstvereinen und Museen.