Wilhelm13

Datum

26. Mai 2019

Uhrzeit

11:00

Literarischer Landgang
Mirko Bonné: „In der Mitte der Weite“

Mirko BonnéMirko Bonné erhielt 2018 vom Literaturbüro Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land für hochkarätige Schriftsteller. Er brach im September auf. Unterwegs machte er sich Notizen und suchte das Gespräch mit Menschen, die ihm begegneten. Während der ganzen Erkundungstour hielt er zudem in Fotos fest, was sein Blick einfing. Bonnés vorrangige Themen sind Landschaft, Lebendigkeit und Erinnerung. Er reflektiert seine poetischen Ansätze in Aufsätzen und Reisejournalen. Auch die Beobachtungen seiner herbstlichen Tour durch das Oldenburger Land ließ er in ein Reisejournal einfließen, das poetische, historische und narrative Einträge zu den besuchten Orten und den Passagen von Ort zu Ort verbindet. Es trägt den Titel In der Mitte der Weite. Mirko Bonné stellt es vor und spricht mit Monika Eden, der Leiterin des Literaturbüros. Die Lesung wird durch die Präsentation seiner Reisefotos ergänzt.

Mirko Bonné wurde 1965 im oberbayerischen Tegernsee geboren und zog 1975 nach Hamburg, wo er seither lebt. Seit Beginn der neunziger Jahre ist er als Autor und Übersetzer tätig. Seit 2012 veröffentlicht er Das Gras, einen poetischen Blog im Internet. 2014 und 2015 war Bonné Writer-in-Residence des Projekts ‚Weather Stations‘.

Das Literaturbüro führt das Projekt ‚Literarischer Landgang‘ in Kooperation mit der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg durch.

Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten per E-Mail unter literaturbuero@stadt-oldenburg.de oder telefonisch: 0441-235 3014

Veranstalter: Literaturbüro Oldenburg

Photo: Bogenberger / autorenfotos.com