Wilhelm13
Tamara_Bach_c_privat_web

Datum

12. Jun 2024

Uhrzeit

19:30

Seismograf: Tamara Bach – Oldenburger Poetikgespräche über Kinder- und Jugendliteratur

Lesung & Gespräch

Tamara_Bach_c_privat_web
Foto von Tamara Bach: © privat

In den Oldenburger Poetikgesprächen über Kinder- und Jugendliteratur (KJL) rücken seit 2023 die gesellschaftlichen Funktionen von KJL stärker in den Mittelpunkt. Denn wie Literatur für erwachsene Leserinnen und Leser steht auch diese im Spannungsfeld gesellschaftlicher und politischer Debatten, die in aktuellen Texten verhandelt werden. Die Gespräche im Programm des Literaturhauses berücksichtigen den ambivalenten Status von KJL zwischen künstlerischem Anspruch und pädagogischer Verantwortung und diskutieren ihre Bedeutung mit Blick auf die Gesellschaft. Als zweiter Gast der neuen Reihe ist die Schriftstellerin Tamara Bach (geboren 1976 in Limburg an der Lahn) eingeladen. Ihr literarisches Debüt Marsmädchen wurde als noch unveröffentlichtes Manuskript mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und erhielt zudem den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihr Roman Vierzehn wurde gleich in zwei Kategorien für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2021 wurde sie für ihr “beeindruckendes literarisches Werk” mit dem James Krüss Preis ausgezeichnet. Tamara Bach beobachtet genau und erzählt meisterhaft. In ihren Büchern gelingt es ihr, das Lebensgefühl von Jugendlichen einzufangen: authentisch, eindringlich und mit einer großen Portion Humor. Sie liest aus ihren Büchern und spricht mit dem Oldenburger Literaturwissenschaftler Thomas Boyken über ihr Werk und ihr Selbstverständnis als Autorin der KJL.

Veranstaltet in Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Carl von Ossietzky Universität.

Eintritt: 12 (erm. 8) €

Kartenreservierung im Internet unter www.literaturhaus-oldenburg.de in der Rubrik Veranstaltungsprogramm.

Veranstalter: Literaturhaus Oldenburg