Wilhelm13

Datum

6. Mrz 2022
Expired!

Uhrzeit

17:00

SLOT (Old Cat&Young Lions)

[buchungsbutton link=“https://wilhelm13.de/rm/reservierung.php?id=348″]

 

SLOTDen Sound der Band prägen die Klänge von Vibraphon und Posaune. Es entsteht ein schwebend – lyrisches Klangbild, das sich auch in den Freepassagen des Quartetts durchsetzt und durch Einsatz von Effektgeräten zum interessanten, zeitgemäßen Sound der Band beiträgt. Die Musik zeichnet sich durch ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten und Stilistiken aus. Im Repertoire stehen Eigenkompositionen der Bandmitglieder neben ausgesuchten Stücken aus dem reichen Fundus des Modernen Jazz. Wobei die Titel aus dem Jazzrepertoire so interpretiert werden, dass diese frisch und ungewöhnlich klingen und sich dadurch homogen in den Bandsound einfügen.

Besetzung:
Christopher Olesch – Vibraphon
Erik Konertz – Trombone
Michael Haupt  – Bass
Hannes Clauss  – Drums

Den Konzertbesucher erwartet ein spannungsreicher Abend mit einer Musik, die sowohl freie Klanglandschaften, treibende Grooves und romantische Momente zu bieten hat.

Christopher Olesch vib
Der 24-jährige Vibraphonist studierte bei Dave Friedmann /Jazz-Institut-Berlin und Florian Poser /HfK Bremen. Er spielte im LandesJugendJazzOrchester und gewann bei JugendJazzt auf Landes- und Bundesebene mehrere Preise. Aktuelle Bands sind: loss.extended, Tabea, K.D.Slideprojection, TECD, sowie diverse Duoprojekte. Er organisiert die Reihen „Jazzpiration“ HB, „Young Jazz Artist“ OL.

Erik Konertz tb
zählt zu den jungen aufstrebenden Jazzposaunisten Norddeutschlands. Er studierte Posaune an der HfK Bremen bei Ed Kröger, Ingo Lahme, Sebastian Hoffmann und Christof Lehan. Seit 2019 studiert er den Dr. Langer Jazzmaster an der HfMuT Hamburg u.a. bei Nils Wogram. er war drei Jahre Mitglied des Landesjugendjazzorchesters Hamburg /Ltg. Lars Seniuk, der auch sein Lehrer und Förderer wurde. Ebenso war er Mitglied und Solist im Bundesjugendjazzorchester (BuJazzO) wo er mit Musikern wie R. Brecker, J. Wiggham, J. Bates, N. Klein, M. Mossmann, N. Wogram u.v.a. konzertierte. Neben seiner Arbeit mit kleineren Formationen spielt er Produktionen am Theater Bremen, sowie als festes Mitglied oder Aushilfe bei diversen Big Bands u.a. Jazzkombinat Hamburg und ist Posaunist des Posaunenquartetts TB4 Ltg. H. Kämper.

Michael Haupt b
Er wuchs in der postsozialistisch- Ländlich geprägten Idylle der thüringischen Rhön , im musikalischen Spannungsfeld zwischen Rockmusik und urdeutscher Folklore, auf.

In Kassel studierte er Schulmusik und anschließend an der HfK Bremen Jazzkontrabass bei Detlev Beier und Ruud Ouwehand. Konzertreisen führten ihn durch das In- und Ausland (u.a. Niederlande, Finnland, Russland, Estland) Er ist an diversen CD- und Rundfunkproduktionen beteiligt. Auftritte auf Festivals und bei verschiedenen Theaterproduktionen. Seine künstlerische Arbeit wurde mehrfach honoriert, z.B. mit dem Kasseler Kunstpreis und dem Hochschulpreis der HfK Bremen.

Hannes Clauss dr
Mit 55 Jahren Bühnenerfahrung der Senior der Band.

Auftritte mit A.Mangelsdorf, W.Shaw, E.Kröger, S.Lacy, D.Ilg, U.Leimgruber, H.Geller, B.Bailey, S.Busch, M.Schubert, F.Gratkowski, J.Viera, C.Harris, F.Houle, S.Venus, J.Leandre, U.Oberg, H.Kämper, H.J.Hespos, P.Hubweber, L.Hübsch, H.Weiss, R.Hammerschmidt, M.Oliver, M.Bründl, V.Globokar , M.Markowski, C.Puntin, W.Neumann u.v.m.

Preis der Deutschen Phonoakademie, mehrfacher Preisträger des Jazzpodium KuMi Niedersachsen. Kurator des NordJazzFestival Westerstede ( 1988-1999 ), Kurator der Reihe GEHÖRGÄNGE (seit 2010 ).Zahlreiche Festival- u. Clubauftritte, Tourneen durch Afrika, Amerika, Russland, Polen, Spanien, Frankreich, England, Irland. div. CD/LP Produktionen, Theaterproduktionen ,TV / Radio Mitschnitte.
www.hcl-jazzart.de

Eintritt: 15€/ erm. 10€

[buchungsbutton link=“https://wilhelm13.de/rm/reservierung.php?id=348″]

 

Veranstalter: Jazzmusiker-Initiative Oldenburg e.V.