Wilhelm13

Bitte beachten Sie: Die Nds. Landesregierung hat zum 3.4. für kulturelle Einrichtungen alle Corona-Beschränkungen aufgehoben. Wir möchten Sie dennoch bitten, in unserem Haus auf den Bewegungsflächen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Gastrobereich und im Saal kann er nach Einnehmen des Sitzplatzes abgenommen werden.

Unser Saal ist wieder vollständig mit 99 Sitzplätzen bestuhlt.

Datum

17. Apr 2022
Expired!

Uhrzeit

20:00

Tim Grimm & Paolo Ercoli – US-Songwriter/Americana

Kartenreservierung

 

Grimm.Ercoli.FotoTim Grimm, Sänger, Gitarrist, Schauspieler mit bislang 14 Alben, wurde 2000 von der Chicago Sun Times als „Größte Entdeckung der Roots-Americana-Szene“ gefeiert und die Freeform American Roots DJs kürten ihn 2004 zum „Künstler des Jahres“. Johnny Cash, Springsteen unplugged fallen als populäre Vergleiche ein, auch Richard Shindell. Sideman Paolo Ercoli unterstützt den Amerikaner auf der Dobro Resonator Guitar.

Für sein 2003er Album „Coyote’s Dream“ gab es eine Nominierung als „bestes traditionelles Folk Album“ von der Jury des „Just Plain Folk Music Awards“.  2006 wurde sein Werk „The Back Fields“ in der Folk-Szene als bestes Americana-Album des Jahres gehandelt.
Der Titelsong seines aktuellen 14. Album „Gone“ war der meistgespielte Song auf Folk Radio USA im Jahre 2020 und wurde bei den International Folk Alliance Awards 2021 als „Song Of The Year“ nominiert.

Pressestimmen:
„If Woody Guthrie were alive today he would be wanting to hear Tim Grimm live.“ (Bob Brown, Traverse City, Michigan)

“Tim Grimm should be considered an Indiana treasure.“ (Acoustic Planet)

“THE TURNING POINT- one of this year’s best (cds)… a taste for melody and keen insight that few of his colleagues can boast. Along with greats like Greg Brown and John Gorka,  Tim Grimm is in my opinion among the best singer-songwriters in the US.“ (The Long Journey – Roots & Country Music)

“Einen Song-Poeten dieser Klasse müsste Deutschland erst noch hervorbringen“
(Akustik Gitarre)

„Tim Grimm – eine Stimme, die du nicht mehr so schnell vergisst.“
(Cooltourist.de)

Wikipedia:
Er wurde 1960 in Columbus, Ohio geboren und wuchs im südlichen Indiana auf. Als Schauspieler wurde er in den Filmen und Serien, Das Kartell (1994), Hör mal, wer da hämmert (1996), Insider (1999), JAG – Im Auftrag der Ehre (1995–1997) und Das Mercury Puzzle (1998) auch in Deutschland bekannt.

Grimm ist Absolvent des Earlham College mit einem Meister in der Politikwissenschaft. Er wurde 2000 für den Joseph Jefferson Award (Chicagoer Theaterszene) für Schauspielerei in einer Rolle in der Aufführung für „Bluff“ am Victory Gardens Theatre in Chicago, Illinois nominiert. Mit dem Song „King of the Folksingers“ aus dem
Album „The Turning Point“, den er Ramblin‘ Jack Eliott widmete, landete er 2014 einen No. 1 Hit in den USA.

Er ist mit der Musikerin Jan Lucas verheiratet und hat zwei Söhne (Connor und Jackson), die ebenfalls musikalisch tätig sind.

 

www.timgrimm.com

Eintritt: 20€/erm. 15€ – Bitte reservieren Sie Ihre Karten online oder telefonisch 0441-691634 oder per Mail: info@singersplayersclub.de

Kartenreservierung

 

Veranstalter: Singers & Players im Kulturclub OL e.V.